Best of Virtual Reality

MuK-Blog für Digital Marketing #50: Best of Virtual Reality
1. April 2022 Marketing Natives

Dass Bewegtbilder sich besonders gut für Marketing eignen, ist schon lange Zeit bekannt. Videomaterial spricht den/die Betrachter*in auf einer emotionalen Ebene an, nur können Virtual Reality und Augmented Reality das noch viel intensiver als Bewegtbild, weswegen wir auch von Immersive Marketing sprechen.

AR hat bereits geschafft, worauf Virtual Reality noch hofft. Steht der Durchbruch im professionellen Bereich VR noch bevor?

Gerade in Zeiten von Corona werden der VR vor allem im Metaverse viele Chancen geboten. Man kann plötzlich doch an Events teilnehmen und durch Messehallen spazieren, oder mit seinen Kolleg*innen an einem Besprechungstisch sitzen.

Brillant Virtual Basics

Doch befassen wir uns erstmal mit den Basics. Was ist VR eigentlich? Bei der Virtual Reality handelt es sich um die Darstellung einer künstlich erschaffenen Welt. Mit Hilfe von Computern entsteht eine neue Welt, die an die reale Welt angelehnt sein kann – aber nicht zwingend sein muss. Durch die Kombination von unterschiedlichen Sinneseindrücken wie Bild und Ton entsteht das Gefühl einer Realität und Wirklichkeit.

Abb.1: VR User Quelle: Pexels

Wozu können wir als Unternehmen VR nun verwenden?

In erster Linie war/ist VR für Spielehersteller*innen interessant. Durch das Ermöglichen von Erlebnissen, die sonst kaum oder nur mit viel Aufwand für den Menschen möglich sind, wird das Gaming-Erlebnis viel intensiver gestaltet.

Doch auch im Marketing wollen wir für Emotionen und Interaktion sorgen. Aus Marketingsicht ist es eine Gelegenheit, die Kund*innen in die Welt der Produkte oder Dienstleistungen zu entführen und die Prozesse in der Herstellung usw. nachvollziehbarer zu machen.  Das intensive Erleben wird mit VR-Marketing in den Mittelpunkt der Werbung gerückt, das Produkt/die Dienstleistung von Betrachter*innen emotional wahrgenommen und dadurch besser in Erinnerung behalten.

 

Vorteile von VR-Marketing

  • Wie bereits kurz angeschnitten ist ein Vorteil, die Markenidentität nachvollziehbar zu machen.
  • Zusätzlich dazu kann eine Marke durch VR einen weiteren Mehrwert bieten. Der amerikanische Baumarktgigant Lowe’s bot beispielsweise seinen Kund*innen ein Tool, um die handwerklichen Skills verbessern zu können und ohne Gefahren auf die tatsächliche Arbeit vorzubereiten.
  • Weiters soll es den Kund*innen Lust auf mehr machen. Ein besonderes Beispiel ist hierbei der französische Hersteller Boursin Sensorium. Sie ermöglichen ein VR Erlebnis in einem Kühlschrank. Dieser ist mit Produkten des Lebensmittelherstellers befüllt. Dadurch wird das Verlangen nach einem dieser Produkte bei den Betrachter*innen verstärkt beziehungsweise geweckt.
  • Speziell in der Eventbranche kann VR gut eingesetzt werden, um diese aufregender zu gestalten. Fußballfans hatten bereits 2014 dank Coca-Cola die Möglichkeit, mit VR in virtuellen Fußballstadien gegeneinander zu spielen und persönlich mit der Marke zu interagieren.
  • Und zuletzt kann VR den Herstellungsprozess erlebbar und verständlich machen. Dies kann von Vorteil sein, wenn man die besondere Qualität seiner Produkte darstellen möchte. Ein gutes Beispiel hierfür bietet Patrón Tequila, die die Betrachter*innen auf einen Kurztrip nach Mexico mitnehmen.

 

Einige Best-Practice Beispiele von Unternehmen sind etwa:

IKEA-Kund*innen können ihre neue Küche maßstabsgetreu und in realistischer grafischer Darstellungvon zu Hause aus virtuell begehen.


Abb.2: Screenshot Ikea Küchen; Quelle: https://www.vrheads.com/i-visited-ikea-vr-and-and-it-blew-my-mind

Audi installiert in Showrooms VR-Stationen, in denen Kund*innen jede beliebige Auto-Konfiguration nahezu originalgetreu begutachten können.


Abb.3: Audi Showroom; Quelle: http://www.retail-innovation.com/looking-inside-an-audi-car-with-virtual-reality

Samsung ermöglicht eine virtuelle Reise durch Deutschland mit einer selbst gebastelten VR-Brille und dem Samsung Handy dazu.


Abb.4: Screenshot 360 Cities; Quelle: https://www.360cities.net/help/view-in-virtual-reality

 

Video 1: SAMSUNG-VR the future- Casestudy Video

VR die Zukunft im Marketing?

Bisher stecken AR- sowie VR-Marketingstrategien noch in ihren Kinderschuhen und es muss noch einiges experimentiert und auch gelernt werden. Bei der raschen technologischen Entwicklung ist nicht absehbar, was in Zukunft alles erdenklich sein wird. Die Möglichkeiten sind vielfältig und das Interesse in der Branche, aber auch darüber hinaus, ist groß. Es bleibt spannend, wie sich die Virtual Reality in den kommenden Jahren entwickeln wird und was noch alles auf uns zukommt, wovon wir jetzt noch nicht einmal träumen.

 

 

Autorin: Pia Lehner
Über Pia: Sie schließt im Herbst 2023 ihr Bachelorstudium “Marketing & Kommunikation” an der FH St.Pölten ab und interessiert sich neben PR auch noch für den Eventbereich.

 

 

Autorin: Barbara Klinser-Kammerzelt

FH St. Pölten

FH-Dozentin im Bachelor Marketing & Kommunikation, Master Digital Marketing & Kommunikation
Lehrgangsleitung Werbung & Markenführung

 

 

Disclaimer: Namentlich gekennzeichnete Beiträge wie dieser hier geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung des Anbieters wieder

Quellen:
https://www.internetworld.de/marketing-trends/augmented-reality/einsatz-ar-vr-im-business-bereich-2669234.htmlhttps://www.ikea.com/de/de/this-is-ikea/corporate-blog/ikea-place-app-augmented-reality-puba55c67c0https://www.vrheads.com/i-visited-ikea-vr-and-it-blew-my-mindhttps://www.audi-mediacenter.com/de/pressemitteilungen/audi-startet-virtual-reality-im-autohaus-9270https://news.samsung.com/de/years-years-geben-erstes-interaktives-vr-konzert-fur-samsung-gear-vr-galaxy-s7-und-galaxy-s7-edgehttps://www.camalot.de/virtueller-showroom/?gclid=Cj0KCQjwz7uRBhDRARIsAFqjulm6iKJa_wCVEIeMbAxrk3pdpRp1dNkkGkIJYNS-MnUPv1IXG5wTInoaAu4TEALw_wcB
Abb.1: https.//www.pexels.com/de-de/suche/vr%20marketing/
Abb.2: https://www.vrheads.com/i-visited-ikea-vr-and-blew-my-mind
Abb.3: http://www.retail.innovation.com/looking-inside-an-audi-car-with-virtual-reality
Abb.4: https://www.360cities.net/help/view-in-virtual-reality

 

 

The Community for Young Marketers in Austria. Join us!