Introducing Stefan Häckel

CEO von VICE CEE

Introducing Stefan Häckel
21. Januar 2015 Marketing Natives

Success made in Austria! Eine Karriere, von der viele von uns träumen, er hat sie realisiert. Machbar ist es auf alle Fälle, aber was, wie, wohin, womit und vor allem – was nicht? Stefan Häckel, Geschäftsführer der VICE CEE GmbH, wird uns an seinen Erfahrungen teilhaben lassen und das große Thema Geld aus einer überaus erfolgreichen Perspektive beleuchten.

VICE ist ein weltweit tätiges Medienhaus, das alle Kommunikationskanäle zu bespielen weiß (Online, Print, TV etc.) und interessanten Content zu allen Themen der gegenwärtigen Generation Y aufspürt, recherchiert und veröffentlicht. VICE hat den Anspruch Content für alle Lebensbereiche und aus allen Lebensbereichen persönlich, direkt und immer hautnah am Geschehen für seine LeserInnen bereit zu stellen. DerStandard.at betitelte VICE als das „CNN der Generation Y“, Die Zeit nannte es „das MTV der Gegenwart“. Dahin muss man erst eimal kommen! Aber wie? Und wer hatte die Vision und Kompetenz das umzusetzen?

Stefan Häckel studierte Medientechnik und –design an der Fachhochschule Hagenberg. 2001 machte er sich selbständig. Er stampfte eine selbtsentwickelte Community Plattform aus dem Boden und lizensierte sie an Nintendo Schweden & Österreich. Er war nebenbei als Freelancer für unterschiedliche Agenturen tätig und fand sich schließlich bei A1 Telekom wieder – dort war er für das Produktmarketing von Handy Games und Mobile TV zuständig. 2007 launchte er mit Niko Alm VICE Media in Österreich. 2010 kamen VICE Niederlassungen in Zürich und Prag, 2011 in Warschau. Seit Ende 2013 ist er Geschäftsführer der VICE CEE GmbH und macht sich Gedanken über die Expansion in den zentraleuropäischen Raum.

He rocked the show! Congrats. Trotzdem musste er für unser Natives 3×3 Rede und Antwort stehen.

Welche drei Wörter würdest du nutzen, um dich selbst zu beschreiben?
Lieber 3 Worte, die mich nicht beschreiben: klein, dick und faul.

Welche drei Faktoren/Umstände/Entwicklungen haben deiner Meinung nach dazu geführt, dass (auch) das Marketing sich vermehrt budgetär rechtfertigen muss?
…weil Marketing nichts verkauft (Binsenweisheit).
…weil Marketing messbar ist (Wahrheit).
…weil Marketing überall und nirgends drinnen steckt (Unklarheit).

Welche drei Fehler sollten Marketer hinsichtlich ROI und Budget nicht machen?
Dem Plan vom Vorjahr auch heuer vertrauen. Budgets einsparen, aber Erwartungen hochfahren. Fokusgruppen oder Consultern mehr vertrauen, als nötig.

The Community for Young Marketers in Austria. Join us!