4 Tipps für eine erfolgreiche Karriere als Pressesprecher/in

4 Tipps für eine erfolgreiche Karriere als Pressesprecher/in
4. November 2013 Marketing Natives

Vergangene Woche war Ursula Riegler, ihres Zeichens Head of Communications bei McDonald’s Österreich, bei den Marketing Natives zu Gast. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung verriet die Salzburgerin ihre besten Tipps für eine erfolgreiche Laufbahn als Pressesprecher/in. Wo holt man sich das nötige Know How und was macht einen guten Unternehmenssprecher überhaupt aus? Lest selbst!

[person name=” Autor: Bernhard Holzer”  title=”Head of PR, Marketing & Partnerships bei zoomsquare” picture=”https://dl.dropboxusercontent.com/u/34026835/fotobernhard2.jpg” facebook=”https://www.facebook.com/zoomsquare” twitter=”https://twitter.com/zoomsquare” linkedin=”http://www.linkedin.com/profile/view?id=227474096&locale=de_DE&trk=tyah2&trkInfo=tas%3Abernhard%20holzer%2Cidx%3A1-1-1″ [/person] zoomsquare.com/blog

 

Learning by doing – Praxis rocks!

Ihr simpler Auftrag an alle Pressesprecher von morgen: So viel wie möglich ausprobieren. Je mehr Praxis man schon in jungen Jahren sammelt, desto besser. Und dabei sind bei weitem nicht nur Jobs in der angestrebten Kommunikationsbranche gemeint.Vom Call-Center und Meinungsumfragen bis zum Flyer-Verteilen, alles hilft weiter. PR ist Business mit und für Menschen und umso mehr man sich in genau diese hinein versetzen kann, desto besser wird man seine Rolle später ausfüllen. Gleiches gilt dann auch für die eigentlichen Jobs in einer PR-Abteilung. Egal ob Politik, Sport oder Mode – unterschiedliche Metiers helfen, Eigenheiten jeder Branche aber vielmehr noch etliche Parallelen zu erkennen.

Breites Wissen und viel Neugier

Genau hier schließt auch ein weiterer Rat gleich an. Es heißt nicht nur breit aufstellen, sondern auch sich breites Wissen anzueignen. Neugier und Wissensdurst ist für Riegler die absolute Grundvoraussetzung, um in ihrer Rolle Fuß zu fassen. Wer bremst, verliert. Denn nur wer sich konsequent weiterentwickelt, sich ständig nach neuen und frischen Ideen umsieht und diese auch im Daily Business anwendet, wird auf lange Sicht Erfolg haben.

Netzwerken & Präsenz

Echte und virtuelle Netzwerke sind Pflicht. Wer kein Menschenfreund ist und keinen Spaß daran hat, ständig neue Menschen kennen zu lernen, der hat in der Kommunikationsbranche nichts verloren. Virtuelle Plattformen von Facebook und Twitter über Xing und Linkedin sind hierfür nur der verlängerte Arm. Man sollte sich also häufig blicken lassen und wirklich Freude dabei haben, on- wie offline.

Praxis ja, aber nicht ohne Theorie

Auch wenn praktische Fertigkeiten sicher einen Großteil des Erfolgspuzzles am Weg zu einem erfolgreichen Pressesprecher machen, heißt das keinenfalls die Theorie zu unterschätzen. Gerade die Verknüpfung von praktischen Inhalten mit wissenschaftlichen Thesen und Erkenntnissen bringt, so Riegler, oft extrem interessante Ergebnisse und neue Blickwinkel.